Koslowski Krimis

Der "Neue" erscheint im November 2017

Koslowski - Zum Sterben nach Lippe (Band 8)

Auf dem Detmolder Bahnhof sitzt eine Leiche, verpackt in dicke Lagen aus Klarsichtfolie. In Bad Salzuflen verschwindet ein Jugendlicher, der ein Mädchen belästigen wollte. In Lage steht plötzlich eine Leiche in Klarsichtfolie verpackt am Hermannsweg.
Der Mörder versucht seine Taten aber nicht einmal zu vertuschen, sondern benutzt sie, um die Polizei unter Druck zu setzen. Sie soll dafür sorgen, dass Koslowski wieder nach Lippe zurückkehrt. Dieser hatte seine Wahlheimat verlassen, da ihm ein verbrecherischer Clan nach dem Leben trachtete.
Der Mörder, den man den Schlachter nennt, setzt den Beamten eine Frist von sieben Tagen um seine Forderung zu erfüllen. Jeden weiteren Tag Verzug will er mit einer neuen Leiche bestrafen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt.
Durch Zufall gelingt es Koslowski ausfindig zu machen, doch dieser weigert sich zunächst zurückzukehren. Doch dann zwingt ihn ein einschneidendes Ereignis zum Umdenken. Zusammen mit einem jungen Polizeibeamten beginnt er auf eigene Faust zu ermitteln, um den Schlachter zu suchen und dessen Mordserie zu stoppen. Kann Koslowski ihn am Ende ausschalten, oder kommt er zum Sterben nach Lippe? Zum Sterben nach Lippe ist bereits der achte Band der erfolgreichen Koslowski-Reihe von Joachim H. Peters. 
 
"Schaurig-schöne Werbung für unsere Region und die Kulturstadt Detmold. Zum Sterben ist Lippe viel zu schön!"
Rainer Heller, Bürgermeister Stadt Detmold

 

 

 

Koslowski - Schwanengesang (Band 7) ISBN: 978-3-936867-67-3

Eigentlich lief sein Leben gerade ganz ruhig und schon ein wenig normal ab. Aber wie sollte es auch anders sein, Koslowski, der Mann für alle Fälle, zwar ohne Vornamen und erkennbare Geschichte, ist in einen neuen Fall verstrickt. Zugegeben, er hat schon das eine oder andere Abenteuer durchlitten aber dieses Mal ist es anders, größer, nachhaltiger und bedrohlicher. Elektroschrott ist einerseits der jämmerliche Überrest einer aus Elektronik ausgerichteten sogenannten zivilisierten Gesellschaft und andererseits ein Millionengeschäft mit den verbauten Rohstoffen. Die für sich genommen ist schon per se Stoff für einen guten Krimi. Wenn Koslowski allerdings in solche mafiösen Strukturen einer international vernetzt operierenden Firmengruppe verstrickt ist, dann ist das kein einfacher Ermittlungsauftrag eines privaten Ermittlers.

Joachim H. Peters ist mit diesem neuen Koslowski ein ebenso aktueller wie erschütternder Krimi gelungen. Peters verlässt die beschauliche Region OWL und begibt sich einmal mehr auf die internationale Bühne. Dass diese Bühne um einiges brutaler und unbarmherziger ist, versteht sich von selbst. Dennoch ist Schwanengesang auch ein echter Lippe-Krimi mit den gewohnt präzise und detailliert beschriebenen Schauplätzen – ein Muss für jeden Bücherschrank

Jochen Ehrhardt

Verlagsleiter und Dozent

 

 

 

 

Koslowski - Schatten der Vergangenheit (Band 6) ISBN: 978-3-936867-54-1Schatten

Koslowski  holt sich mal wieder eine blutige Nase. Kaum hat sich die neue Freundin für eine längeren Aufenthalt in die USA verabschiedet, legt sich Koslowski in seiner Stammkneipe mit einem Polizisten an. Die Rangelei endet tödlich für den Beamten und Koslowski taucht unter. Zur Fahndung ausgeschrieben muss er seine Wohnung meiden. Ohne Wagen und ohne Geld schlägt er sich durchs Lipperland und kann sich nur an bekannte wenden, die selbst einen kriminellen Hintergrund haben. Die helfen zwar, erwarten jedoch Gegenleistungen. Und so rutscht Koslowski immer tiefer in eine mörderische Angelegenheit, deren Ursprung und Auswirkung weit über das Land des Hermanns reicht.

Wer neben regionaltypischen Verweisen auch eine durchweg spannende und fesselnde Handlung liebt, ist bei Joachim H. Peters bestens aufgehoben. Im sechsten Band der Koslowski-Reihe gewährt Peters einen Blick in die Vergangenheit des Protagonisten, eine Vergangenheit, die lange Schatten wirft.

Jörg Czyborra

Kabarettist und Liedermacher   

 

 

 

Koslowski und dSkorpioner Skorpion (Band 5) ISBN: 978-3-936867-42-6

Im türkischen Side stirbt ein deutscher Urlauber unter mysteriösen Umständen. Auf einem Truppenübungsplatz in Lippe wird ein pensionierter Polizeibeamter ermordet und ein erfolgreicher Rechtsanwalt erhält nebulöse Drohungen. 

Koslowski, der endlich sein persönliches Tief überwunden hat, wird in den Fall hineingezogen und muss erkennen, dass all das nur die Spitze des Eisbergs ist. Es geht um Sex, Erpressung, Verrat und Mord. Anscheinend gibt es zwischen allen Fällen einen Zusammenhang, aber welchen?

Während Koslowski und die Polizei mit Hochdruck ermitteln, geht der Killer, der sich selber Skorpion nennt, weiter brutal vor. Wer verbirgt sich dahinter und welchen Bezug hat dies alles zum sonst so beschaulichen Lipperland?

 Nur ganz langsam kommt ihm Koslowski auf die Schliche und am Ende beginnt ein Wettlauf auf Leben und Tod, denn der Mörder wird erst Ruhe geben, wenn er sein letztes Opfer ins Jenseits befördert hat. Gelingt es Koslowski ihn zu stoppen?

 Joachim H. Peters‘ fünfter Band mit dem privaten Ermittler Koslowski ist ein spannender Krimi, mit einem raffinierten Plot und einem überraschenden Ende. Es hat sich gelohnt auf die Fortsetzung zu warten. Joachim H. Peters „mordet“ immer besser.

 Alfred Westermann, Buchhändler Detmold

 

 

Ruhe sanft, Koslowski (Band4) ISBN 978-3-936867-40-4)

Der schrullige Privatermittler aus Detmold liegt im Leichenschauhaus. Hat er den Tod seiner Freundin Lisa Brandes nicht verkraftet? 

Die Varusschlacht, die Externsteine, die mittelalterliche Falkenburg, SS-Offiziere und ein wenig Nationalparkdebatte: Autor Joachim H. Peters hat einen großen Rahmen für sein neues Buch gewählt, gut recherchiert und unterhaltsam verpackt. Dazu ein am Boden zerstörter Koslowski, der sich gehen lässt, säuft und kaum noch Sinn im Leben sieht. Trotzdem nimmt er sich des Falles an, dessen Geschichte im Jahr 9 nach Christus beginnt: 2000 Jahre, in denen immer wieder Menschen getötet werden, die direkt mit dem legendären Schwert des Varus in Berührung kommen. Am Ende von Band vier, beim Showdown in einer Bad Salzufler Sargfabrik, kommt auch Koslowski gefährlich nah an das Schwert heran, ein Schuss fällt. Ruhe sanft, Koslowski?
 
Ganz klar Daumen hoch für Band vier aus der Feder von Joachim H. Peters.
 
Arne Heger, Journalist

 

 

 

 

 

 

Koslowski und die lebenden Puppen (Band 3) ISBN 978-3-936867-38-1

Ermittler Koslowski kann es einfach nicht lassen. Immer muss er seine Nase in Dinge stecken, die ihn eigentlich nichts angehen. Sein neuester, sein dritter Fall ist gleichzeitig auch sein kniffligster - und gefährlichster.

In einer niedergebrannten alten Holzhütte in Pivitsheide wird die verkohlte Leiche eines Kindes gefunden. Die Polizei fängt an zu ermitteln. Koslowski ebenfalls - auf seine unverwechselbare Art. Schnell wird er hineingezogen in einen Strudel furchterregender Ereignisse. Erst ist ein Verdacht, dann schreckliche Gewissheit: Ein Unbekannter führt einen unerbittlichen Rachefeldzug und schreckt selbst vor brutalem Mord nicht zurück. Was ist sein Motiv?

Unerwartete Unterstützung bei der Aufklärung erfährt Koslowski von einem kauzigen Original aus Brandenburg, einem pensionierten Kripobeamten, den es vorübergehend nach Lippe verschlägt.

Gemeinsam versuchen sie Licht in die düstere Affäre um Kindesmissbrauch, Habgier und Mord zu bringen. Schließlich müssen Koslowski und sein neuer Freund erkennen, dass sie es mit einem anscheinend übermächtigen Gegner zu tun haben, der ihnen immer einen Schritt voraus ist.

Wolfgang Becker, Redakteur Lippische Landeszeitung

 

 

 

Kein Raki für Koslowski  (Band 2) ISBN: 978-3-936867-34-7

Noch bevor Koslowski eingreifen kann, springt eine junge Türkin von einer Autobahnbrücke. Zeitgleich wird ein Jäger im Teutoburger Wald erschossen und einem ominösen Kleintransporter gelingt die nächtliche Flucht vor der Polizei. Als Koslowski den Zusammenhang wittert, wird er selbst zur Zielscheibe und vom Jäger zum Gejagten …

Der zweite Lippe-Krimi um den liebenswerten, etwas schrulligen Ermittler Koslowski führt temporeich und mit augenzwinkerndem Humor durch seine weit gefächerte Handlung. Manchmal ist es weniger das kriminalistische Gespür Koslowskis denn der Zufall, dem dieser spannend erzählte Krimi seine überraschenden Wendungen verdankt.

Lesenswert, was so alles geschieht im ansonsten friedlichen Lippe.

Gudrun Kopp, MdB

 

 

 

 

 

 

 

Koslowski und der Schattenmann (Band 1) ISBN: 978-3-936867-32-9

Ein ermordeter Bauunternehmer aus Detmold an einem Strand in Dänemark. Das Auftauchen eines geheimnisvollen Dokumentes. Ein Buchhalter, der Hilfe sucht und kurz darauf ermordet wird. Das sind nur einige Zutaten für diesen neuen Lippekrimi, der die Leser zunächst vor viele Fragen stellt.

Wer ist der Mann im Schatten? Welche dunklen Ziele werden hier verfolgt? Und wer ist überhaupt Koslowski?

Wenn man auch sonst nicht viel von ihm erfährt, so scheint er doch ein Mann zu sein, der bereit ist uneigennützig zu helfen und auf eigene Faust zu ermitteln. Doch je näher er der Wahrheit kommt, umso mehr muss er feststellen, dass er sich auf einen Kampf auf Leben und Tod eingelassen hat.

Koslowski und der Schattenmann von Joachim H. Peters - ein Roman für Liebhaber von Abenteuer, Action und Geschichte. Ein neues spannendes Lesevergnügen, das wieder einmal hautnah in unserer Region spielt.

Friedel Heuwinkel, Landrat des Kreises Lippe

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Nach oben